Ratgeber Vorgestellte Partner

So finden Sie die perfekte Fotolocation – inklusive Geheimtipp und Top 3 Locations in Berlin

Fotolocations finden


Bei einem Spaziergang, bei dem Sie einen neuen Weg oder eine falsche Abzweigung genommen haben, stehen Sie plötzlich vor einer atemberaubenden Fotokulisse, die Sie unbedingt ablichten möchten. Das ist natürlich der Idealfall, um interessante und außergewöhnliche Locations für Ihren „Lucky Shot” zu finden. Doch heutzutage müssen Sie sich nicht mehr nur auf Ihr Glück und Ihren fehlenden Orientierungssinn verlassen, denn Foto- und Videograf Paul Hüttemann
 zeigt Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, originelle Fotolocations zu entdecken.

Folotolactions finden

1. Instagram, Pinterest & Co.

Die beste Quelle für bildwürdige Locations sind meiner Meinung nach Bildplattformen wie Instagram und Pinterest. Hier können Sie Bilder speichern bzw. pinnen und sich nicht nur Inspiration dafür holen, welche Orte bei Ihnen und Umgebung ein schönes Motiv abgeben, sondern gleich auch noch schauen, wie man dieses gut in Szene setzen kann. Bei Instagram können Sie hier bekannten Fotografen aus Ihrer Gegend folgen oder gezielt nach Orten suchen.

2. Plattformen für Fotolocations

Auf verschiedenen Plattformen können Sie sich informieren, welche Orte gerade angesagt sind, welche Besonderheiten Sie zu erwarten haben und der ein oder andere Geheimtipp ist auch meist dabei. So können Sie sich beispielsweise bei SightsMap auf einer Karte anzeigen lassen, wo am häufigsten Bilder geschossen werden, bei Scoutt eine Route durch die Stadt planen oder bei 22places oder go2know speziell nach „Lost Places” – verlassenen und oft bereits verfallenen Orten – suchen.

3. Fototouren und -treffs

In der Gruppe fotografiert es sich besser – und man lernt möglicherweise auch noch neue Leute kennen. Auf solchen Touren entstehen meist die unterschiedlichsten Bilder trotz gleicher Location, da jeder Fotograf einen anderen Stil und Blick für sein Modell hat. Hier haben Sie die Wahl zwischen privat organisierten und oft spontanen Treffs und solchen mit professioneller Anleitung und hilfreichen Tipps, für die Sie meist etwas zahlen müssen, aber oft auch zu Orten gelangen, die andernfalls der Öffentlichkeit verwehrt bleiben.

4. Auf eigene Faust erkunden

Schnappen Sie sich einfach Ihre Kamera und erkunden Sie Ihre Umgebung – Sie werden überrascht sein, welche faszinierenden Motive Sie bislang übersehen haben. Oder setzen Sie sich in die nächste Bahn und steigen einfach irgendwo aus. Lassen Sie sich von Menschenmassen oder selten benutzten Trampelpfaden und Ihrem Bauchgefühl leiten.

Eine Fotoreise planen

Sie wollen etwas anderes sehen als nur Ihre Stadt und Umgebung? Dann lässt sich ein Urlaub perfekt mit einer Fotoreise verbinden. Hier gilt es, die malerischsten Locations Ihres Traumlandes zu finden und eine schöne Rundreise zu planen. Hier gehe ich meist wie folgt vor:

  1. Reiseland auswählen und Flüge buchen
  2. Campervan auswählen: Diesen bevorzuge ich vor Hostels, AirBnb oder Hotels, da man so viel flexibler ist, wenn man den Sonnenaufgang in abgelegenen Gegenden oder den nächtlichen Sternenhimmel ablichten möchte.
  3. Nach den schönsten Fotomotiven suchen: Hier hilft neben den angesprochenen Möglichkeiten ein Blick in den Lonely Planet oder auf Tripadvisor. Dank „Top 10” oder „What to do” findet sich schnell das Traummotiv.
  4. Bildabgleich Profi vs. Amateur: Vor einer Reise hole ich mir zudem Inspiration von professionellen Reisefotografen, vergleiche deren Bilder aber gerne mit Aufnahmen von normalen Touristen. So kann man sich einen Eindruck davon verschaffen, wie die Location normalerweise aussieht. Sind die Menschenmassen herausretuschiert? Oder reicht ein frühes Aufstehen für gutes Licht und ein menschenleeres Motiv?
  5. Sich überraschen lassen: Einmal angekommen, ziehe ich zudem gerne mal ohne konkreten Plan los – denn wer will das gleiche Motiv wie hundert andere vor einem ablichten? Bringen Sie Abwechslung und eine persönliche Note in Ihre Aufnahmen, indem Sie ein bisschen herumexperimentieren und mit Ihrer Kamera auf Entdeckungsreise gehen. Sie werden überrascht sein, was sich alles als gutes Motiv eignet!

Brandenburger TorMein Geheimtipp: Bei schlechtem Wetter sind nicht nur wenige Leute unterwegs, sondern auch der Himmel und die Lichtverhältnisse können oft interessant sein. Ich persönlich arbeite gerne mit Wasserflächen, auf denen sich die Person, die man fotografieren möchte, spiegelt und sorge so für abwechslungsreiche Blickwinkel und spannende Doppelungen. Viel Spaß beim Experimentieren!

 

 

 

 

Meine Top 3 Locations in Berlin

Die Abhörstation auf dem Teufelsberg

Abhörstation auf dem Teufelsberg

Ein echter Geheimtipp unter den Lost Places, denn noch ist dort nicht allzu viel los und die immer neue Streetart sorgt für Abwechslung. Die verfallenen Radartürme eignen sich perfekt für coole Fotos und das Panorama von Berlin kann sich sehen lassen. Inzwischen muss man jedoch Eintritt für das Gelände zahlen.

Der Säulengang auf der Museumsinsel

Säulengang

Hier experimentiere ich gerne mit verschiedenen Schärfentiefen, da der lange Säulengang im Hintergrund für Weite sorgt. Jedoch muss man Glück haben und einen Zeitpunkt abpassen, zu dem nicht allzu viele Menschen unterwegs sind.

Beelitz-Heilstätten

Beelitz Heilstätten

Ein weiterer Lost Place – wer auf unwirkliche Fotografien und Motive mit Gruselfaktor steht, der ist in dem ehemaligen Krankenhaus genau richtig. Nicht umsonst diente es für „Der Pianist” und „Operation Walküre” und weitere Filme als Kulisse.

Paul HüttemannBei Paul Hüttemann begann alles mit einer GoPro – inzwischen ist er seit nunmehr 5 Jahren in Berlin und der Welt unterwegs, um Hochzeiten und seine Reisen zu filmen und die schönsten Motive abzulichten. Auch für askCharlie ist er im Einsatz: Mit viel Liebe fürs Detail und dem Auge für das Besondere kümmert er sich darum, dass unsere Dienstleister bei den Vorstellungsvideos ins beste Licht gerückt werden.

Ähnliche Beiträge

Finden Sie uns auf…

Über askCharlie

Sie brauchen Unterstützung bei einem Projekt? Kein Problem - askCharlie liefert Ihnen individuell zugeschnittene Angebote von Dienstleistern in Ihrer Nähe. Egal, ob Fotograf, Personal Trainer, Caterer, DJ, Musiklehrer, Clown und vieles mehr - Sie können sich auf unsere Partner verlassen.

Ihre Geschichte…

Sie konnten dank askCharlie Ihr Wunschprojekt umsetzen? Dann erzählen Sie uns Ihre Geschichte mit unserem Erlebnisbericht.