Daten und Fakten Ratgeber

Die Hochzeitsstudie von askCharlie zeigt die gefragtesten Hochzeitstrends 2017

Die große Hochzeitsstudie 2017 von askCharlie zeigt auf, dass dieses Jahr Personalisierung und Natürlichkeit in allen Bereichen der Hochzeitsplanung eine essentielle Rolle spielen. Paare möchten keine Hochzeit aus dem Katalog, sondern ein individuelles Fest, welches die eigene Liebesgeschichte optimal widerspiegelt. Für eine solche Traumhochzeit, mit jeder Menge ausgefallener Hochzeitsdienstleistungen, müssen die Paare durchschnittlich 12.725€ einplanen.

 

Berlin, April 2017  askCharlie, eine Online-Plattform, welche Hochzeitspaare mit den passenden Dienstleistern in Kontakt bringt, veröffentlicht ihre erste jährliche Hochzeitsstudie. Jedes Jahr kommen zehntausende Paare, auf der Suche nach den passenden Hochzeitsdienstleistern für ihren großen Tag, zu askCharlie. In über 14 verschiedenen Hochzeitskategorien können die Suchenden mit dem passenden Partner in Kontakt gebracht werden von Hochzeitsfotografen, DJs, Catering-Anbietern bis hin zu Hochzeitstanzlehrern oder Konditoren. In ihren Anfragen geben die Paare die Details, wie den Ort der Veranstaltung, das Budget oder die gewünschte Dauer der Dienstleistung, an. So kann askCharlie den besten Dienstleister für die individuellen Bedürfnisse zur Auswahl stellen.

Im Rahmen der Hochzeitsstudie 2017 gibt askCharlie einen detaillierten Einblick, was Hochzeitspaare in Deutschland wirklich wollen und welche Kosten für die einzelnen Hochzeitsdienstleister einkalkuliert werden sollten. In enger Zusammenarbeit mit den professionellen Hochzeitsdienstleistern werden außerdem die beliebtesten Hochzeitstrends für 2017 vorgestellt.

 

Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier: Hochzeitsstudie 2017

 

Beitragsbild_Pressemitteilung

 

Die Top Themen der Hochzeitsstudie 2017

  • Natürlichkeit: Egal ob beim Brautstyling, dem Cateringangebot oder bei den authentischen Momentaufnahmen im Jahr 2017 gilt: Weniger ist mehr.
  • Personalisierung: Eine Hochzeit aus dem Katalog? Fehlanzeige! Im Jahr 2017 sind der Individualität keine Grenzen gesetzt. Mit einem freien Redner kann die Hochzeit beispielsweise an jedem gewünschten Ort stattfinden und an die individuelle Liebesgeschichte des Paares angepasst werden.
  • Das gewisse Etwas: Eine märchenhafte Stretch-Limousine, eine tosende Band oder ein Fotoautomat für die Extra-Portion Spaß. Dieses Jahr ist alles erlaubt, was die eigene Hochzeit abhebt!

 

Die Top Hochzeitstrends 2017

  • Hochzeitsaufnahmen: Ganztägige, authentische Hochzeitsreportagen und Slow-Motion Videos werden immer beliebter und lösen das klassische Brautpaarshooting ab.
  • Musikalische Darbietung: Immer mehr Paare wünschen sich eine Ganztagesbegleitung einer Hochzeitsband oder eines Hochzeitssängers, welche auch in der Kirche moderne Popmusik interpretieren.
  • Brautstyling: Brautfrisuren mit filigranen Blumen oder Schleierkraut sind äußerst gefragt und ersetzen immer häufiger den traditionellen Schleier.
  • Tanz & Unterhaltung: Ausgelassene Tänze wie der Swing Dance sind immer beliebter und werden von vielen Paaren als eine aufregende Alternative zum klassischen Hochzeitstanz, dem Walzer, gesehen. Außerdem sind Fotoautomaten auf Hochzeiten auch im Jahr 2017 nicht mehr wegzudenken.

 

Die Kosten einer Hochzeit in Deutschland

Die Kosten einer Hochzeit können wie folgt unterteilt werden:

  • Für die Hochzeitsbasics, bestehend aus den unverzichtbaren Dienstleistungen einer Hochzeit, sollten Paare auf Grundlage unserer Datenanalyse mit einem Budget von 6.504€ rechnen. Hierbei stellt das Catering, mit 4.130€ für durchschnittlich 70 Gäste, den größten Kostenfaktor dar.
  • Wollen die Paare eine echte Traumhochzeit, mit jeder Menge Extras feiern, sollten diese für die Hochzeitsdienstleistungen ein Budget in Höhe von 12.725€ einplanen. Hierbei stellt neben dem Catering die Hochzeitsband, mit durchschnittlich 1.611€, den größten Kostenfaktor dar. Dicht gefolgt vom Hochzeitsvideografen, für den Paare durchschnittlich 1.586€ einplanen sollten.

 

Methodik

Im Jahr 2016 wurden über 10.000 Anfragen in unterschiedlichen Hochzeitskategorien über askCharlie gestellt. Die Details der Kundenanfragen wurde quantitativ ausgewertet und grafisch aufbereitet. Zusätzlich wurde eine qualitative Analyse der Hochzeitstrends 2017 im Rahmen von Experteninterviews mit unseren professionellen Hochzeitsdienstleistern durchgeführt.

Die Kosten und Preise für Hochzeitsdienstleistungen  basieren auf den Durchschnittspreisen der auf askCharlie abgegeben Angebote im Jahr 2016. Die Kosten sind für eine durchschnittliche Hochzeit mit ca. 70 Gästen berechnet.

 

Über askCharlie

askCharlie ist ein Online-Vermittlungsportal für lokale Dienstleister. Auf askCharlie finden Kunden den passenden Dienstleister für ihr Projekt hierbei reicht das breite Angebot von Personal Trainern, über DJs, Fotografen bis hin zu zahlreichen Hochzeitsdienstleistungen. askCharlies Hochzeitsdienstleister bieten Ihren Service in über 14 verschiedenen Kategorien an. Mit Unterstützung von askCharlie werden die Hochzeitsvorbereitungen also erheblich vereinfacht – unsere Partner stehen den Paaren tatkräftig zur Seite, um einen unvergesslichen Tag zu planen.

 

Medienkontakt

Sarah Kotysch

Content Marketing Manager, askCharlie

sarah.kotysch@askcharlie.com

oder

presse@askcharlie.com

 

Ähnliche Beiträge

Finden Sie uns auf…

Über askCharlie

Sie brauchen Unterstützung bei einem Projekt? Kein Problem – askCharlie liefert Ihnen individuell zugeschnittene Angebote von Dienstleistern in Ihrer Nähe. Egal, ob Fotograf, Personal Trainer, Caterer, DJ, Musiklehrer und vieles mehr – Sie können sich auf unsere Partner verlassen.

Ihre Geschichte…

Sie konnten dank askCharlie Ihr Wunschprojekt umsetzen? Dann erzählen Sie uns Ihre Geschichte mit unserem Erlebnisbericht.